Agora Strategy – February 18 press statement

  • Botschafter Ischinger ist Ehrenvorsitzender der Agora Strategy – ein Ehrentitel ohne rechtliche Wirkung

  • Agora Strategy hat niemals Einfluss auf Rüstungsexportentscheidungen genommen oder Kunden bei der Umgehung von Ausfuhrstopps beraten.

  • Agora Strategy ist offizieller Partner der Münchner Sicherheitskonferenz. Es besteht keine operative oder strukturelle Verbindung zwischen beiden Organisationen.

Veranlasst durch aktuelle Berichterstattung möchte Agora Strategy zu einigen der geäußerten Vorwürfe Stellung nehmen:

Agora Strategy handelt immer im Einklang mit den rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen der Bundesrepublik Deutschland. Rüstungsexportentscheidungen obliegen einzig der Bundesregierung. Agora Strategy hat auf diese Entscheidungen weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart Einfluss genommen oder den Versuch dazu unternommen. Ferner haben wir Kunden nicht im Hinblick auf etwaige Umgehung von Ausfuhrstopps oder sonstigen Beschränkungen unterstützt oder beraten.

Agora Strategy wurde 2015 von Botschafter Ischinger und führenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Münchner Sicherheitskonferenz sowie weiteren Partnern aus Politik und Wirtschaft gegründet. Dies geschah aus dem Antrieb, Organisationen und Unternehmen in einem immer dynamischer und komplexer werdenden geopolitischen Umfeld strategisch zu beraten.

Mit der Zeit hat Agora Strategy ein weltweites Netzwerk von führenden Expertinnen und Experten aufgebaut und berät seine Kunden heute umfassend mit geopolitischen Risikoanalysen und daraus abgeleiteten strategischen Handlungsempfehlungen. Waffengeschäfte sind nicht Gegenstand der Beratungsleistungen.

Prof. Ischinger hatte bis Juni 2018 einen Sitz im Aufsichtsrat von Agora Strategy. Hierfür erhielt er weder ein Gehalt noch eine Aufwandsentschädigung. Seither ist er Ehrenvorsitzender der Agora Strategy Group AG. Dies ist ein Ehrentitel ohne rechtliche Wirkung. Prof. Ischinger wurde und wird von Agora Strategy auch als Redner und Experte gebucht. Hierfür erhält Prof. Ischinger auf Einzelfallbasis selbstverständlich ein Honorar.

Unsere Aufsichtsratsmitglieder sind nicht in das operative Tagesgeschäft von Agora Strategy eingebunden.

Wie viele andere Beratungen, Organisationen und Unternehmen ist auch Agora Strategy offizieller Partner der MSC. Es besteht darüber hinaus weder eine operative noch eine strukturelle Verbindung zwischen Agora Strategy und der Münchner Sicherheitskonferenz. Alle Termine und Veranstaltungen, die wir betreuen oder begleiten, kommen immer im gegenseitigen Einvernehmen zustande.

Der Fokus des Geschäftsmodells von Agora Strategy ist unabhängig von der Münchner Sicherheitskonferenz. Der Bedarf an geopolitischer Beratung für Unternehmen ist generell stark gestiegen.


Pressekontakt

Leonard Wessendorff

Director

wessendorff@agora-strategy.com

Agora Strategy Group

Die aus der Münchner Sicherheitskonferenz hervorgegangene Agora Strategy Group ist mit ihrem weltweiten Netzwerk von Expertinnen und Experten eine auf geopolitische Risikoanalysen, Business Diplomacy und globale politische Positionierungsstrategien spezialisierte Beratung.

Mit gezielten Analysen zu geopolitischen Entwicklungen unterstützt der hausinterne Think-Tank, das Agora Strategy Institute, diesen umfassenden Beratungsansatz.